ChinaContact 11/2013

Mit unserer Novemberausgabe tauchen wir ein in das Reich des Renminbi. Im Special Hessen & China erfährt der Leser, wie Unternehmen von Konten in der chinesischen Währung profitieren können und dass Frankfurt am Main gern das europäische Handelszentrum für den Renminbi werden möchte. Nicht umsonst liegen die Hessen bei chinesischen Investitionen in Deutschland an führender Stelle. Außerdem werfen wir ein Licht auf das beargwöhnte Schattenbankensystem Chinas, das nicht nur negative Seiten hat. In unserer Rubrik Manager im Gespräch erläutert die Leiterin des Commerzbank-Standortes in Shanghai, dass es nur noch wenige Jahre dauern wird, bis aus dem Renminbi eine frei konvertierbare Währung wird. Im Schwerpunktthema Personal & Management halten wir ein Plädoyer für die Kreativität am Arbeitsplatz und geben Tipps für den interkulturell gelungenen Umgang mit chinesischen Führungsriegen in Deutschland. Im Regionalporträt stellen wir diesmal Foshan vor – die Stadt im Perlflussdelta hat es binnen kurzer Zeit vom Fischerdorf zum Industriezentrum geschafft.
Inhaltsverzeichnis ChinaContact 11/2013

Diese Ausgabe als PDF-Download kaufen

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.