ChinaContact 11/12-2019

E-Commerce ist das Titelthema in ChinaContact 11/12-2019. Möglichkeiten, sich ein Stück vom chinesischen E-Commerce-Kuchen zu sichern, gibt es viele. Wie Sie dabei am besten vorgehen und was es am digitalen Verkaufstresen zu beachten gilt, das erfahren Sie in der gerade erschienenen Ausgabe.

Erneut vermeldete Alibaba Rekordumsätze am diesjährigen Singles’ Day, und Deutschland gehörte zu den fünf wichtigsten Länder, aus denen Firmen am 11. November grenzüberschreitend nach China verkauften. Die Nachfrage nach Produkten made in Germany ist vorhanden. Wer den Kunden dazu die passende Story präsentiert, kann punkten. Wer Alternativen abseits großer E-Commerce-Plattformen wie Tmall Global sucht, kann den „Markteinstieg mit Mini-Programmen“ versuchen – das ist einfach und geht schnell. Und natürlich gibt es für jede Zielgruppe auch die passende  Plattform. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen „Xiaohongshu“ vor – im Westen auch als „RED“ bekannt.

Außerdem stellen wir die Chinesisch-Deutsche Industriestädteallianz vor, machen Sie mit den Ergebnissen einer kürzlich erschienenen Studie zu den Finanzströmen entlang der Neuen Seidenstraße vertraut, berichten über ein neues Procurement-Projekt in Westchina und werfen einen Blick auf Chinas Messemarkt. Was die aktuelle ChinaContact-Ausgabe noch Interessantes für Sie bereit hält, lesen Sie im Inhaltsverzeichnis.

Die ChinaContact-Redaktion wünscht Ihnen ein angenehmes Jahresende und für 2020 Gesundheit und Erfolg – zunächst aber einmal eine interessante Lektüre!

ChinaContact 11/12-2019 Inhaltsverzeichnis

Diese Ausgabe im Shop kaufen

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.