ChinaContact 10/2017

Die neue Ausgabe des Wirtschaftsmagazins ChinaContact ist erschienen. Traditionell steht das Thema Wirtschaftsrecht auch in diesem Oktober wieder im Mittelpunkt. Neben der Umfrage zur Rechtsentwicklung in China informieren wir über Neuregelungen bei der Übernahme von Firmen und zeigen, wie im Falle eines Mergers beide Kulturen erfolgreich in das Unternehmen integriert werden können.
Außerdem werfen wir einen Blick nach Taiwan. Auch wenn Taiwans Wirtschaft in diesem Jahr mit zwei Prozent wachsen sollte, kann noch nicht von Erholung gesprochen werden. Allerdings könnte „Mit Biomedizin eine neue Stufe der Wertschöpfung“ erreicht werden. Zudem öffnet Taiwans geplanter Atomausstieg neue Märkte und damit auch Geschäftschancen für deutsche Unternehmen. Und welche Möglichkeiten für den Ausbau deutsch-taiwanischer Kooperationen außerdem noch bestehen, lesen Sie im Interview mit Shieh Jhy-wey, Leiter der Taipei-Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland.
Seit vielen Jahren sind Hamburg und China durch enge Wirtschaftsbeziehungen verbunden. Das Spektrum der bilateralen Kooperationen in beide Richtungen und der damit verbundenen „Chancen gehen weit über Handel und Logistik hinaus“ – sagt Lars Anke, Chefrepräsentant des Hamburg Liaison Offices in China, im Interview mit ChinaContact.
Dazu bietet Ihnen die neue CC-Ausgabe wieder Nachrichten aus Ost- und Südchina sowie Neues aus Gesellschaft und Kultur. Werfen Sie einen Blick ins Inhaltsverzeichnis und lassen Sie sich überraschen! Die Redaktion wünscht Ihnen eine angenehme Lektüre. Wir freuen uns über Ihr Feedback sowie Anregungen und Themenvorschläge.

Mehr zur aktuellen Ausgabe im Inhaltsverzeichnis und selbstverständlich im Magazin.

Diese Ausgabe als PDF-Download kaufen

Inhaltsverzeichnis ChinaContact 10/2017

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.