ChinaContact 1-2020

Die Automobilindustrie ist das Titelthema in ChinaContact 1-2020. Die Branche leidet derzeit besonders unter den Produktionsstopps aufgrund der Coronavirus-Epidemie und verzeichnet hohe Umsatzrückgänge. „Harte Zeiten (auch) für Automobillogistiker“, aber abgesehen von den jüngsten Entwicklungen bleibt das Land ein wichtiger Absatzmarkt, insbesondere auch für die deutschen Hersteller: Jedes vierte dort im vergangenen Jahr verkaufte Auto ist eine Konzernmarke deutscher Hersteller, die damit ihren Marktanteil in einem insgesamt schwachen Umfeld weiter steigern konnten. Mehr zu den neuesten Entwicklungen im chinesischen Automobilmarkt lesen Sie in dieser Ausgabe: Wir stellen Chinas NEV-Strategie für den Zeitraum 2021 bis 2035 vor, gehen der Frage nach, ob chinesische Elektrofahrzeug-Start-ups das Potenzial haben, die Branche aufzumischen, und wir schauen, wie sich Chinas Caravaningmarkt entwickelt. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Wirtschaftsbeziehungen zwischen dem Freistaat Bayern und China, informieren über die Pläne einzelner Messegesellschaften – Stichwort neue Veranstaltungen – und lassen den „Phase One Deal“ einordnen.  Ebenfalls ein „must read“ dieser Ausgabe: Das chinesische Sozialkreditsystem und warum es für Unternehmen lohnend ist, sich darauf vorzubereiten.

Im Inhaltsverzeichnis erfahren Sie mehr darüber, was die aktuelle ChinaContact-Ausgabe noch Interessantes bereithält.

Die ChinaContact-Redaktion wünscht Ihnen eine interessante Lektüre!

ChinaContact 1-2020 Inhaltsverzeichnis

Diese Ausgabe im Shop kaufen

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.