ChinaContact 03/2017

ChinaContact 03/2017 ist erschienen. Unser Titelthema ist die Elektronikindustrie: China ist der größte Elektromarkt der Welt und für die deutschen Unternehmen der Branche der weltweit wichtigste Investitionsstandort. Aktuell konzentrieren sich die Kooperationen zunehmend auf Industrie 4.0 und Digitalisierung. Ein Interview mit dem Geschäftsführer der Changhong Deutschland GmbH zur Europa-Strategie des Technologiegiganten sowie eine umfassende Infografik runden das Thema ab. In der Rubrik Südchina steht die Stadt Zhanjiang im Mittelpunkt. Zhanjiang ist ein Nachzügler, nennenswerte Investitionen ausländischer Unternehmen gibt es dort (noch) nicht. Jetzt aber macht sich der Standort für Investoren fit und versucht den „Spagat zwischen Industrialisierung und ökologischer Entwicklung“. Außerdem werfen wir erneut einen Blick auf Bayern und die Wirtschaftsbeziehungen des Freistaats zu China. Beide Seiten haben in den vergangenen Monaten ihre Zusammenarbeit weiter intensiviert. Chinesische Unternehmen schätzen Bayern wegen seiner Standortqualitäten wie Infrastruktur, Forschungslandschaft und der zahlreichen Netzwerke von Produzenten, Lieferanten, Dienstleistern und Institutionen. Davon zeugen auch die zahlreichen „’Goldenen Phönixe’, die sich auf bayerischen ‚Bäumen’“ niedergelassen haben.

Außerdem hält die Ausgabe CC 03/2017 wieder einen ChinaContacter für Sie bereit. Das Adressverzeichnis bietet Ihnen erneut eine aktualisierte Übersicht über Fachleute, die Sie bei Ihrem China-Engagement und in allen Fragen Ihres Chinageschäfts gern unterstützen.

Dies sind nur einige Beispiele für die Themen, die die aktuelle Ausgabe für Sie bereithält. Mehr dazu im Inhaltsverzeichnis von ChinaContact 03/2017. Die Redaktion wünscht Ihnen eine spannende Lektüre.

Diese Ausgabe als PDF-Download kaufen

Inhaltsverzeichnis ChinaContact 03/2017

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.