Coronavirus: Keine Lufthansa-Flüge nach China / Weniger Hongkong-Flüge ab März

FRANKFURT AM MAIN. Die Lufthansa Group setzt ihre Flüge zum chinesischen Festland weiter aus, die Flüge nach Hongkong werden im März reduziert.

Lufthansa-Flüge von und nach Hongkong finden weiter planmäßig statt. Foto: Lufthansa Group

Die Sicherheit ihrer Passagiere und Mitarbeiter hat für die Lufthansa Group oberste Priorität. Nach eingehender Bewertung aller aktuell vorliegenden Informationen zum Coronavirus hat die Lufthansa Group entschieden, dass die Flüge von Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines nach Peking, Shanghai, Nanjing, Shenyang und Qingdao bis zum 28. März ausgesetzt werden.

Das Flugprogramm von und nach Hongkong wird im März reduziert.

Die Lufthansa Group wird die Situation weiterhin laufend beobachten und steht mit den zuständigen Behörden in Kontakt. Lufthansa Group bietet für alle Flüge von/nach Festland China kostenfrei Umbuchungen und Refund an.

(Stand: 16. Februar 2020)