Daimler veröffentlicht Jahresergebnisse 2019

STUTTGART. Die Daimler AG hat am 11. Februar 2020 die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht, das am 31. Dezember 2019 abgeschlossen wurde. Der Konzernabsatz lag mit 3,34 (2018: 3,35) Millionen Pkw und Nutzfahrzeugen auf Vorjahresniveau.

Mit dem auf dem Gelände des lokalen Produktionsstandortes Beijing Benz Automotive Co. Ltd. (BBAC) angesiedelten F&E-Zentrum (geplante Eröffnung in 2020) will Daimler den schnelleren Ausbau der Lokalisierung von Mercedes-Benz Modellen ermöglichen. Foto: Daimler AG

Das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars hat im Geschäftsjahr 2019 insgesamt 2.385.400 (2018: 2.382.800) Einheiten verkauft und damit das Rekordniveau aus dem Vorjahr nochmals geringfügig übertroffen. Von den 939.657 in Asien verkauften Einheiten entfielen 694.181 auf China. Das entspricht einem Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr (677.737 Einheiten). Ein Großteil davon wurde lokal produziert: 567306 Einheiten (2018: 485.006). Damit stieg der Absatz von in China produzierten Einheiten um 17 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Der Anteil am chinesischen Automobilmarkt erhöhte sich um 0,4 Prozent auf 3,3 Prozent.