Neue russische Regierung vorgestellt

Regierungschef Michail Mischustin hat im Beisein von Präsident  Putin sein neues Kabinett vorgestellt.

Maxim Reschetnikow – der Nachfolger des bisherigen Wirtschaftsministers Maxim Oreschkin. Foto: imago images / ITAR-TASS

In der russischen Politik geht es nun Schlag auf Schlag: Am 15. Januar war die gesamte russische Regierung um Ministerpräsident Medwedjew überraschend zurückgetreten. Bereits einen Tag später wurde in der Person von Michail Mischustin ein neuer Regierungschef vereidigt. Genau eine Woche später, am 21. Januar, stellte Mischustin bereits sein neues Kabinett vor.

Während bewährte Minister wie Außenminister Sergej Lawrow oder Verteidigungsminister Sergej Schoigu weiterhin im Amt bleiben, sind viele Positionen neu besetzt worden. Neu im Kabinett sind unter anderen als Wirtschaftsminister Maxim Reschetnikow, als Justizminister Konstantin Tschujtschenko und als Sportminister Oleg Matyzin. Auffällig ist, dass Mischustin dabei auf engere Vertraute aus seiner Zeit als Chef der russischen Steuerbehörde setzt und jungen Nachwuchspolitikern eine Chance gibt.

Hierbei sticht besonders der 40-jährige Maxim Reschetnikow als Nachfolger des bisherigen Wirtschaftsministers Maxim Oreschkin hervor. So war er als Wirtschaftsminister der Moskauer Stadtregierung von 2012 bis 2017 maßgeblich für die Moskauer Investitionsstrategie 2014 bis 2025 zuständig. Zudem war er als Gouverneur für den wirtschaftlichen Aufschwung der Region Perm verantwortlich. Im neuen Kabinett von Ministerpräsident Mischustin wird ihm daher eine zentrale Rolle bei der Lösung der wichtigsten Probleme wie Demografie- und Einkommenswachstum, aber auch die Verbesserung des Lebensstandards zukommen.