Usbekistan hat gewählt

Transparente Parlamentswahlen: Ein Usbeke gibt in Taschkent seine Stimme ab. Foto: imago images / Xinhua

„Neues Usbekistan – neue Wahlen“. Unter diesem Motto ist am Sonntag (22. Dezember 2019) in Usbekistan ein neues Parlament gewählt worden. Die Wahl galt als Stimmungstest für Schawkat Mirsijojew, der vor drei Jahren das Amt der Staatspräsidenten übernommen hatte. Es waren die ersten freien Parlamentswahlen seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1991.

Bei den Wahlen hat sich laut vorläufigen Ergebnissen vom Montag folgende Sitzverteilung ergeben:

– Liberaldemokratische Partei Usbekistans (UzLiDep): 34% – 43 Abgeordnete
– Demokratische Partei Usbekistans „Milliy Tiklanisch“: 27% – 35 Abgeordnete
– Sozialdemokratische Partei „Adolat“: 16% – 21 Abgeordnete
– Volksdemokratische Partei Usbekistans (NDPU): 14% – 18 Abgeordnete
– Ökologische Partei Usbekistans : 9% – 11 Abgeordnete

Zur Wahl aufgerufen waren 20,6 Millionen Bürger, davon zwei Millionen Erstwähler. Für die 150 Sitze hatten sich 750 Kandidaten von fünf Parteien beworben. Usbekistan ist mit 33 Millionen Menschen das bevölkerungsreichste Land Zentralasiens.

(as)