Geldentwertungsrate geht zurück

Die Inflation könnte in den kommenden Monaten aber wieder etwas ansteigen.

Die iranische Währung Rial erlebt derzeit ein ständiges Auf und Ab. Foto: imago images / Xinhua/Stringer/Ali Mohammadi

TEHERAN. Das iranische Statistikamt meldet seit Monaten eine recht deutlich sinkende Inflation. Derzeit wird sie mit 27 Prozent angegeben. Mitte des Jahres lag sie bei über 50 Prozent.

Offizielle Stellen geben jedoch an, die jüngste deutliche Erhöhung des Benzinpreises könnte diese Rate zunächst um bis zu vier Prozentpunkte erhöhen. Zudem verteuert der zurzeit schwache Rial die Einfuhren, was die Inflation tendenziell anheizt.