Russlands Industrieproduktion wächst

Die industrielle Produktion legt nach Angaben des Statistikamts Rosstat besonders bei Rostoffen zu.

Die industrielle Produktion in Russland legt nach Angaben des Statistikamts Rosstat besonders bei Rostoffen zu. Foto: iStock © resat_dongel

Die Industrieproduktion in der Russischen Föderation ist in den ersten zehn Monaten um 2,7 Prozent gewachsen. Nach Angaben des Statistikamtes Rosstat zeigten alle industriellen Produktionssektoren in diesem Zeitraum eine „positive Dynamik“. Laut Statistik gab es die höchsten Wachstumsraten in der rohstoffverarbeitenden Industrie (plus 3,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) und dem verarbeitenden Gewerbe (plus 2,4 Prozent).

Trotz des Wachstums kritisieren viele Experten die Struktur der russischen Industrie, die mehrheitlich auf den Export und nicht die Versorgung des Inlandsmarktes ausgerichtet sei. So ist beispielsweise die Nachfrage nach bestimmten Produkten im Inland bis zu hundert Mal höher als die Produktion durch russische Unternehmen. Deshalb müssen etwa Kinderwagen oder Werkzeuge momentan zu 95 Prozent importiert werden. Nach Angaben von Rosstat bestand 2018 der Markt für Produkte der Leichtindustrie zu etwa 80 Prozent aus Importen.