Platzeck übernimmt den Vorsitz einer neuen Stiftung

Matthias Platzeck, der frühere Ministerpräsident des Landes Brandenburg, übernimmt den Vorsitz der neuen Reiner-Raabe-Stiftung. Foto © imago images-Robert Michael

Matthias Platzeck, der frühere Ministerpräsident des Landes Brandenburg, übernimmt den Vorsitz der neuen Reiner-Raabe-Stiftung. Die Stiftung wurde aus Anlass des 80. Geburtstages des Brandenburger Unternehmers Reiner Rabe gegründet. Zweck der Stiftung ist die Förderung des Völkerverständigungsgedankens zwischen Russland und Deutschland durch die Unterstützung des Deutsch-Russischen Forums, der Nachwuchsarbeit sowie der kommunalen und regionalen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern. Zudem ist vorgesehen, jedes Jahr einen Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro zu verleihen.