ZF und Wolong Electric planen Joint Venture

SCHWEINFURT / SHANGYU. Die ZF Friedrichshafen AG weitet ihr China-Engagement aus. ZF und die chinesische Wolong Electric Group Co., Ltd. werden künftig in einem Joint Venture Komponenten und Elektromotoren für Automobilanwendungen produzieren. Ein erster Großauftrag für E-Motor-Komponenten für Hybrid- und E-Antriebe wurde bereits akquiriert.

Wu Jianbo, CFO von Wolong Electric Group, Chen Jiancheng, Chairman von Wolong Electric, Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility, Dr. Ye Guohong, Leiter E-Mobility Asia Pacific von ZF (v. l. n. r.) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: ZF

Mit dieser Partnerschaft intensivieren die beiden Unternehmen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit. ZF – mit 26 Prozent an dem Joint Venture beteiligt – erweitert sein Produktportfolio und verbessert die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens im Bereich Elektroantriebssysteme.

Das in Shangyu (Provinz Zhejiang) ansässige Joint Venture wird unter dem Namen Wolong ZF Automotive E Motors Co Ltd. geführt. Shangyu bietet einen sehr guten Zugang zum chinesischen Absatzmarkt und damit die Basis, gemeinsame Einkaufspotenziale zu heben. Das Unternehmen rechnet bis 2025 mit bis zu 2.000 Beschäftigten.