EAWU: Gemeinsamer Gasmarkt kommt 2025

EAWU-Mitgliedstaaten haben Grundsätze für einen gemeinsamen Gasmarkt formuliert, die 2025 in Kraft treten sollen.

Die Staatsoberhäupter der fünf Mitgliedstaaten der EAWU haben sich beim Gipfeltreffen in Eriwan auf einheitliche Standards für einen gemeinsamen Gasmarkt geeinigt. Foto © kremlin.ru

MOSKAU/ERIWAN. Die Staatsoberhäupter der fünf Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) haben sich beim Gipfeltreffen in Eriwan Anfang Oktober auf einheitliche Standards und Normen für einen gemeinsamen Gasmarkt geeinigt. Konkret ging es um die Gaspreisformel. Wie Germany Trade & Invest berichtet, müssen die neuen Standards und Normen transparent sein, sicherheitsrelevante Interessen der Mitgliedstaaten erfüllen und den Entwicklungsstand der nationalen Gasmärkte berücksichtigen. Ziel ist es, ab 2025 einen transparenten Preisbildungsmechanismus für Gaslieferungen und Transportdienstleistungen auf dem künftigen EAWU-Binnenmarkt zu schaffen. Dies ist eine Grundvoraussetzung für die Schaffung einer Handelsplattform für Erdgas innerhalb der EAWU-Staaten. // Germany Trade & Invest