Milliardendarlehen für Mega-Kraftwerk

Russland finanziert zu 85 Prozent den Kraftwerksneubau an der Straße von Hormus.

Neues Mega-Kraftwerk wird an der Straße von Hormus entstehen. Foto: NASA/Tim Kopra / Lizenz: CC BY-NC 2.0 / Quelle: flickr

Am 15. September haben die Finanzministerien Russlands und des Iran einen Vertrag über die Finanzierung eines  Wärmekraftwerkkomplexes in der Stadt Sirik im Süden des Iran (Provinz Hormozgan) unterzeichnet. Russland stellt demnach für die Realisierung einen Kredit über 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten werden auf 1,4 Milliarden Euro veranschlagt. Die 1.400-Megawatt-Anlage soll bis 2021 gebaut werden.