Grafik der Woche: Russland will Exporte steigern

Quelle: Russian Export Centre / eigene Darstellung

Im ersten Halbjahr 2019 beliefen sich die Exporte Russlands auf rund 241 Milliarden US-Dollar und zeigten sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum (rund 249 Milliarden Dollar) als leicht rückläufig. Die Gesamtexporte im Jahr 2018 betrugen laut Föderalem Statistikamt rund 450 Milliarden US-Dollar. Dabei besteht mit Blick auf den Außenhandel weiterhin eine starke Rohstoff- und Ölabhängigkeit. Im Zuge des Nationalen Projekts „Internationale Zusammenarbeit und Export“ will Russland deshalb den Export von Waren aus dem nichtprimären Energiesektor bis 2024 auf rund 250 Milliarden US-Dollar nahezu verdoppeln. 2018 lag dieser Anteil bei etwa 150 Milliarden US-Dollar. Zum Erreichen des Nationalen Zieles stellt der russische Staat rund 950 Milliarden Rubel bereit, von denen der Großteil in die Industrie und in die Landwirtschaft fließen soll.

Mit rund 56 Milliarden US-Dollar war China im Jahr 2018 Hauptabnehmer russischer Exporte, gefolgt von den Niederlanden (rund 43 Milliarden US-Dollar) und Deutschland (rund 34 Milliarden US-Dollar).