Meridian-Autobahn von China bis Westeuropa mit starker Sberbank-Beteiligung

Auch weitere internationale Investoren zeigen Interesse an dem neun Milliarden US-Dollar schweren Infrastrukturprojekt.

Auch weitere internationale Investoren zeigen Interesse an dem neun Milliarden US-Dollar schweren Infrastrukturprojekt. Foto: iStock © Bim

MOSKAU. Die russische Sberbank will beim Bau der Meridian-Autobahn zur Verbindung von Westeuropa mit China als Senior-Gläubiger einsteigen. Auch chinesische Investoren hätten bereits Interesse an dem auf rund neun Milliarden US-Dollar geschätzten Autobahnprojekt gezeigt, sagte der stellvertretende Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Timur Maksimow.

Das Projekt soll sich hervorragend in die chinesische Belt-and-Road-Initiative eingliedern lassen. Dabei soll die geplante Meridian-Straße von China aus über Kasachstan, Russland und Belarus bis an die EU-Ostgrenzen führen. Das Projekt befindet sich noch in der Planungsphase. // TASS, Interfax