Grafik der Woche: Arbeitsmigration nach Russland

Im ersten Halbjahr 2019 sind rund 2,4 Millionen Arbeitsmigranten nach Russland eingereist. Mit über 900.000 Menschen stammen die meisten davon aus Usbekistan, wie die jüngsten Zahlen des Föderalen Sicherheitsdienstes Russlands (FSB) zur Arbeitsmigration zeigen. Generell befinden sich die Top 5-Herkunftsländer allesamt auf dem Gebiet der  ehemaligen Sowjetunion. Unter den Migranten, die nicht zur GUS gehören, nimmt China mit rund 50.000 Zuzüglern die Spitze, gefolgt von Deutschland mit etwas über 10.000. Insgesamt sind zwischen Januar und Juni 2019 über 15 Millionen Ausländer zu touristischen, geschäftlichen, schulischen oder anderweitigen Zwecken in die Russische Föderation eingereist. 

Quelle: FSB