Fitch verbessert Russland-Ranking

Die Ratingagentur Fitch stufte die Bonität Russlands vom Niveau BBB- auf BBB herauf.

Die Ratingagentur Fitch stufte die Bonität Russlands vom Niveau BBB- auf BBB herauf. Foto: iStock © Stanislav Ostranitsa

MOSKAU. Nach der deutschen Agentur Scope verbessert nun auch die globale Ratingagentur Fitch ihr Russland-Ranking in Bezug auf die Bonität des Landes. Durch die Heraufstufung vom Niveau BBB- auf BBB erreicht das Land erstmals wieder das Vorkrisenniveau des Jahres 2014. Die Einstufung bedeutet eine befriedigende Kreditwürdigkeit bei einem geringen bis mittleren Insolvenzrisiko bei einem stabilen Ausblick.

Als Gründe für die Verbesserung nannte Fitch unter anderem die geringe Auslandsverschuldung sowie den stabilen Staatshaushalt des Landes. Auch die erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Risiken durch US-Sanktionen auf Grundlage politischer Rahmenbedingungen, eine konsistente Verfolgung der Inflationsziele sowie robuste Steuer- und Außenbilanzen trugen zur Kreditwürdigkeit bei.

In den vergangenen Jahren hatte das schwache Wirtschaftswachstum Russlands sowie eine drohende globale Rezession eine Aufwertung durch die Analysten von Fitch verhindert. // bne IntelliNews