BIP-Wachstum im zweiten Quartal 2019

Rosstat schätzt das BIP-Wachstum im zweiten Quartal 2019 auf 0,9 Prozent.

Rosstat schätzt das BIP-Wachstum im zweiten Quartal 2019 auf 0,9 Prozent. Foto: iStock © David_Bokuchava

MOSKAU. Das föderale russische Statistikamt Rosstat hat seine neuen Schätzungen zum BIP-Wachstum Russlands im zweiten Quartal 2019 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs demnach das Bruttoinlandsprodukt um 0,9 Prozent. Damit liegt Rosstat über der Schätzung des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung, das von einem Anstieg um 0,8 Prozent ausgeht. Das Wachstum im Zeitraum von Januar bis Juni 2019 schätzen beide Institutionen übereinstimmend auf 0,7 Prozent. Zu den Wachstumsmotoren zählten im zweiten Quartal 2019 maßgeblich der Erzabbau (+ 3,3 Prozent), das verarbeitende Gewerbe (+2,4 Prozent) und der Personenverkehr (+7,7 Prozent). Der Großhandel wies dagegen mit einem Rückgang um 3,2 Prozent eine negative Dynamik auf und hemmte das Wachstum.

Das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung erklärte das verhältnismäßig geringe Wachstum mit einer schwachen Inlandsnachfrage und angespannten Marktbedingungen. Mit der zweiten Jahreshälfte wird indes ein Anstieg des Wachstums aufs Jahr gerechnet von 1,6 bis 1,8 Prozent erwartet.// TASS, Interfax