EAWU bestimmt Zollkontingente für Landwirtschaft

Eurasische Wirtschaftsunion legt neue Zollkontingente für ausgewählte landwirtschaftliche Erzeugnisse fest.

Eurasische Wirtschaftsunion legt neue Zollkontingente für ausgewählte landwirtschaftliche Erzeugnisse fest. Foto: iStock © kzenon

MOSKAU. Ab 2020 gelten innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) neue Kontingente für ausgewählte landwirtschaftliche Erzeugnisse, die zollbegünstigt sind. Diese hat der Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission Ende Juli festgelegt. Für Russland wurde demnach das Volumen für Rindfleisch auf 570.000 Tonnen, für Geflügel auf 364.000 Tonnen und für Milchmolke auf 15.000 Tonnen jährlich begrenzt. Zollkontingente bestimmen Produktmengen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums zollbegünstigt aus Drittländern eingeführt werden dürfen. Exporteure können bei Berücksichtigung dieser von den verbilligten Zollsätzen profitieren. Für Armenien wurden keine Kontingente festgelegt. // eawu.news