Danone erweitert Werk in Samara

Das französische Unternehmen investiert über 57 Millionen Euro in den Werksausbau in Samara und will so ein internationales Innovationszentrum schaffen.

Danone investiert über 57 Millionen Euro in den Werksausbau in Samara und will so ein internationales Innovationszentrum schaffen. Foto: iStock © nantonov

SAMARA. Das französische Molkereiunternehmen Danone Russia hat einen Kooperationsvertrag mit der Region Samara unterzeichnet. Der Vertrag stellt die Grundlage der zweiten Modernisierungsphase eines Milchwerkes dar, dessen Umstrukturierung bereits vor sechs Jahren begann und 2020 abgeschlossen werden soll. Das neue Modernisierungsprogramm im Wert von über 57 Millionen Euro ist Danones bisher größtes Investment in Russland. Durch die Investitionen soll sich die Produktionskapazität auf 110 Artikel erhöhen. Danone plant neben der Versorgung des russischen Marktes auch die Steigerung der Exporte nach Armenien, Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan und Usbekistan.

Danone ist in Russland mit insgesamt 16 Betrieben in den Geschäftsbereichen Milchprodukte, Babynahrung, Spezialnahrung und Mineralwasser vertreten. // Volga News, The Dairynews