Usbekistan zieht verstärkt ausländische Firmen an

In Usbekistan gibt es mittlerweile 9.000 Unternehmen mit ausländischer Beteiligung.

In Usbekistan gibt es mittlerweile 9.000 Unternehmen mit ausländischer Beteiligung. Foto: iStock © Leonid Andronov

TASCHKENT. Die Zahl von Unternehmen mit ausländischer Kapitalbeteiligung hat erstmals die Grenze von 9.000 überschritten. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg von über 40 Prozent. Die meisten Unternehmen (knapp 6.500) haben ihren Sitz in Taschkent oder im Großraum der Hauptstadt. Bei etwas mehr als der Hälfte der Unternehmen handelt es sich um Joint Ventures, die übrigen sind in ausländischem Besitz. Mit rund 30 Prozent ist der Großteil von ihnen im Bereich der Industrie tätig, gefolgt von Handel (29 Prozent) und Bau (11 Prozent). Zu den Ländern mit den meisten Beteiligungen zählen Russland, Türkei, China, Kasachstan und Südkorea. // UZ Daily, GTAI