Neue Schnellstraße zwischen Kasachstan und Usbekistan

Die neue Strecke beschleunigt als Teil der Neuen Seidenstraße den Verkehr zwischen Zentralasien, Russland und Europa.

Die neue Strecke beschleunigt als Teil der Neuen Seidenstraße den Verkehr zwischen Zentralasien, Russland und Europa. Foto: iStock © huseyintuncer

NUR-SULTAN. Mitte Juli wurde in Kasachstan ein neuer, 85 Kilometer langer Autobahnstreckenabschnitt von der usbekischen Grenze bis in die kasachische Kleinstadt Beineu am Kaspischen Meer eingeweiht. Der Abschnitt ist ein wichtiger Teil des Transit- und Transportkorridors, der Zentralasien über die kaspische Region mit Russland und weiter mit den europäischen Ländern verbindet. Die Strecke stellt eine wichtige Infrastrukturmaßnahme für die Handelsströme auf der Neuen Seidenstraße dar und wird die Kapazität des Güterverkehrs von aktuell 1.000 Fahrzeugen auf künftig bis zu 7.000 Fahrzeugen täglich erhöhen. // The Astana Times