Lactalis übernimmt Nestlé-Werke in Usbekistan

Das Gemeinschaftsunternehmen Nestlé Usbekistan verkauft zwei seiner Werke an den französischen Molkereiriesen Lactalis.

Das Gemeinschaftsunternehmen Nestlé Usbekistan verkauft zwei seiner Werke an den französischen Molkereiriesen Lactalis. Foto: iStock © apolloicdag

TASCHKENT. Nestlé Usbekistan, Teil des weltweit führenden schweizerischen Nahrungsmittelherstellers Nestlé, verkauft sein Mineralwasser- und Molkereigeschäft an den französischen Weltmarktführer im Bereich Milchprodukte, Lactalis. Die Transaktion umfasst zwei Fabriken im ostusbekischen Namangan. Nach Abschluss des Vertrages sollen Lizenzen über die Marken Nesquik, Nido und Nestlé Pure Life an Lactalis übergehen. Zu den finanziellen Einzelheiten wurden keine Angaben gemacht.

Durch den Verkauf erhofft sich Nestlé eine Effizienzsteigerung seiner anderen Aktivitäten auf dem usbekischen Markt. Der Schweizer Konzern wird in Usbekistan weiterhin seine Kaffee- sowie seine Confiserie-Produkte sowie auch Kindernahrung vertreiben. Seit der Gründung von Nestlé Usbekistan im Jahr 1999 hat der Konzern über 50 Millionen Euro im Land investiert. // Nestlé, just-food