gmp im Wettbewerb für China Telling erfolgreich

HAMBURG. Die Architektensozietät Gerkan, Marg und Partner (gmp) hat in China einen weiteren Wettbewerb gewonnen. Westlich des Stadtzentrums von Shenzhen wird mit der „Super Bay City“ ein neues Geschäftsviertel entwickelt.

Erfolgreicher gmp-Entwurf für das neue „China Telling Communications Building“ in Shenzhen. Foto: gmp_Architekten

Die städtebauliche Planung für das Areal zwischen der Bucht und dem Beizhoushan Wetland Park sieht ein hochverdichtetes, urbanes Quartier vor. Eine breite Nord-Süd-Achse wird künftig als „Central Park“ mit Grünflächen, Plätzen und kulturellen Einrichtungen den Uferpark mit dem Grünraum der nördlich gelegenen Wetlands verbinden. Der städtebauliche Masterplan sieht Hochhäuser bis zu 600 Metern vor, die entlang der Grünachse nach Norden in der Höhe abnehmen.

Dort will die China Telling Corp., ein Unternehmen, das sich auf Hard- und Software-Services rund um das Smartphone und andere mobile Endgeräte spezialisiert hat, auf einem Areal von 15.500 Quadratmetern ihr „China Telling Communications Building“ errichten. Im Wettbewerb für das Projekt überzeugte der Entwurf der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) mit einem Ensemble aus zwei Hochhäusern, die über eine gemeinsame Podiumslandschaft miteinander verbunden sind. Der Südturm misst 150 Meter und der Nordturm ist auf 100 Meter ausgelegt. Durch die differenzierte Ausgestaltung der Hochhäuser in Form gestapelter Kuben entstehen in unterschiedlichen Höhenniveaus „Sky Gardens“ und „Sky Lobbys“. Die Bruttogeschossfläche beträgt 134.300 Quadratmeter.