Automatisierung der Zollanmeldungen angestrebt

Der Föderale Zolldienst Russlands plant bis 2022 Maßnahmen zur Automatisierung der Zollanmeldung und -abfertigung.

Der Föderale Zolldienst Russlands plant bis 2022 Maßnahmen zur Automatisierung der Zollanmeldung und -abfertigung. Foto: iStock © CrispyPork

MOSKAU. Bis zu 99 Prozent der Registrierungen der Zollanmeldungen sowie 64 Prozent der Abfertigungen sollen in den nächsten drei Jahren automatisch erfolgen. Das kündigte Wladimir Bulawin, Leiter des Föderalen Zolldienstes (FZD), an. Derzeit liegt der Anteil der automatisch registrierten Ausfuhranmeldungen bei 86 Prozent. Davon werden derzeit knapp 50 Prozent automatisch abgefertigt und bedürfen keiner weiteren Kontrolle durch die Zollbeamten. Laut Bulawin soll der Zoll der Zukunft vernünftig, schnell konfigurierbar und für alle beteiligten Parteien transparent nachvollziehbar aufgestellt sein. // TASS