!!!

Inflation in Russland verlangsamt sich

Das russische Wirtschaftsministerium und die Zentralbank gehen von einem weiteren Inflationsrückgang bis zum Jahresende aus.

Das russische Wirtschaftsministerium und die Zentralbank gehen von einem weiteren Inflationsrückgang aus. Foto © kremlin.ru

TOLJATTI. Das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung unter Maxim Oreschkin rechnet für 2019 mit einer Inflationsrate von weniger als vier Prozent. Bis Ende Juni 2019 sank die Inflationsrate bereits auf 4,7 Prozent und hat sich damit stark verlangsamt. Der Minister hofft auf eine weitere Dynamik in der zweiten Jahreshälfte.

Die Zentralbank liegt mit seiner Prognose von 4,3 Prozent zum Jahresende über der Einschätzung des Wirtschaftsministeriums. Sie begründet ihre Voraussage mit dem Preisanstieg im Zuge der Mehrwertsteuererhöhung sowie mit einer nur moderat steigenden Binnennachfrage. Bei entsprechender Entwicklung sieht die Zentralbank zugleich die Möglichkeit einer weiteren Leitzinssenkung sowie den Übergang zu einer neutralen Geldpolitik. // TASS, Zentralbank