Usbekistan subventioniert Pharmaindustrie

TASCHKENT. Usbekistan hat eine Initiative im Bereich der Arzneimittelproduktion und der Herstellung von medizinischen Verbrauchsartikeln gestartet, um Investoren der Pharmaindustrie anzulocken.

Usbekistan hat eine Initiative im Bereich der Arzneimittelproduktion und der Herstellung von medizinischen Verbrauchsartikeln gestartet, um Investoren der Pharmaindustrie anzulocken. Foto: iStock © industryview

Wie GTAI berichtet, zählen institutionelle Neustrukturierungen, Subventionen und spezielle Freizonen zu dem staatlichen Maßnahmenpaket. Auf Erlass des usbekischen Präsidenten Schawkat Mirsijojew hat die Regierung acht freie Wirtschaftszonen für Pharmaunternehmen eingerichtet. Erste Branchenteilnehmer aus Indien und Südkorea haben sich dort bereits angesiedelt.