Grafik der Woche: Gaslieferungen aus Turkmenistan nach Jahr und Ländern, in Milliarden Kubikmeter

Quelle: BP Statistical Review of World of Energy / eigene Darstellung

Das russische Unternehmen Gazprom hat vergangene Woche einen Fünfjahresvertrag mit dem turkmenischen Gasversorger Türkmengaz unterzeichnet. Dieser sieht Lieferungen aus Turkmenistan im Umfang von 5,5 Milliarden Kubikmetern pro Jahr vor. Damit bezieht Russland erstmals seit drei Jahren wieder turkmenisches Gas. Bis zum Jahr 2010 war Russland Hauptabnehmer für turkmenisches Gas. 2011 löste China dann Russland ab und stellt bis heute mit einem jährlichen Bezug von rund 34 Milliarden Kubikmeter Gas (2018) den wichtigsten Absatzmarkt dar.