Wiener Schiedsgericht lässt sich in Russland nieder

WIEN. Das Vienna International Arbitration Center (VIAC) wird sich neben dem Hong Kong International Arbitration Centre (HKIAC) als zweites ausländisches Schiedsgericht in Russland niederlassen.

Das Vienna International Arbitration Center (VIAC) wird sich neben dem Hong Kong International Arbitration Centre (HKIAC) als zweites ausländisches Schiedsgericht in Russland niederlassen. Foto: iStock © Say-Cheese

Laut der Mediengruppe RBK wird die Institution ihre Arbeit am 8. Juli in Moskau aufnehmen. Bei Streitigkeiten im Bereich der Wirtschaft können Schiedsgerichte in einigen Fällen eine alternative Anlaufstelle für Unternehmen darstellen. Im Gegensatz zu Urteilen von staatlichen Gerichten sind die Schiedssprüche weltweit vollstreckbar und so vorteilhafter bei Konflikten mit Beteiligung von Parteien aus verschiedenen Ländern. In Russland gilt seit 2016 die Regelung, dass nur Rechtssprüche von Schiedsgerichten mit einem ständigen Sitz in Russland anerkannt werden.