Subventionsprogramm für Automobilkäufe verlängert

MOSKAU. Der russische Ministerpräsident Dmitrij Medwedew genehmigte den Antrag des Industrieministers Denis Manturow, das Subventionsprogramm für Autokredite und Leasingangebote zu verlängern.

Der russische Ministerpräsident Dmitrij Medwedew genehmigte den Antrag des Industrieministers Denis Manturow, das Subventionsprogramm für Autokredite und Leasingangebote zu verlängern. Foto: iStock © Aleksei Andreev

Aus einem Sitzungsprotokoll der Regierung geht hervor, dass für das Jahr 2019 rund 150 Millionen Euro für das Förderprogramm vorgesehen sind. Ein Teil der finanziellen Mittel soll aus den staatlichen Reservefonds stammen, der Rest aus Änderungen des Haushaltsgesetzes. Wie die Tageszeitung Vedomosti berichtet, beinhalten die Subventionen einen Rabatt von zehn Prozent auf den Kauf von Erstwagen sowie Autos und richtet sich in erster Linie an Familien mit mindestens zwei Kindern.