Grafik der Woche: Wohin exportiert Russland?

Quelle: Rosstat / eigene Darstellung

Die russischen Exporte sind 2018 im Vergleich zum Vorjahr um etwa 25 Prozent auf rund 400 Milliarden Euro gewachsen. Dabei profitiert die Wirtschaft insbesondere vom schwachen Rubel, der die Ausfuhren verbilligt. China ist vor den Niederlanden und Deutschland wichtigster Abnehmer russischer Waren und Dienstleistungen. Die russischen Exporte nach China haben 2018 mit rund 50 Milliarden Euro eine neue Höchstmarke erreicht. Neben Erdöl und Erdgas exportiert Russland vor allem Eisen- und Stahlerzeugnisse sowie Produkte der chemischen Industrie.