Russland weiter attraktiv für ausländische Investoren

MOSKAU. Russland belegte in einem vom Beratungsunternehmen Ernst & Young publizierten Ranking der 20 attraktivsten europäischen Länder für ausländische Direktinvestitionen den neunten Platz.

Russland belegte in einem vom Beratungsunternehmen Ernst & Young publizierten Ranking der 20 attraktivsten europäischen Länder für ausländische Direktinvestitionen den neunten Platz. Foto: iStock © Medvedkov

Nach einem Bericht der Tageszeitung Vedomosti, bleibt Russland trotz eines Investitionsrückgangs von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr weiter sehr interessant für Investoren. Dies sei vor allem auf eine relativ niedrige Inflationsrate und ein leichtes Wirtschaftswachstum zurückzuführen. Generell gingen Direktinvestitionen nicht nur in Russland, sondern im gesamten europäischen Raum zurück. Ernst & Young begründet diese Dynamik unter anderem mit dem Brexit, politischer Instabilität und der allgemein zu beobachtenden Verlangsamung des Wachstums der Weltwirtschaft.