Grafik der Woche: Nationen mit den meisten Direktinvestitionen in Russland

Quelle: Ernst & Young / eigene Darstellung

Die Rangliste der wichtigsten Länder nach Anzahl ihrer Direktinvestitionen in Russland hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verändert. Das erste Mal seit 2013 stehen die USA mit 33 realisierten Projekten an der Spitze – das bedeutet einen Anstieg um fast 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Trotz des aktuell angespannten Verhältnisses zu Russland landen die USA damit vor Deutschland, das im zurückliegenden Jahr 24 Projekte in Russland realisiert hat (2017: 28). Auch China verringerte die Anzahl seiner FDI-Projekte von 32 auf 19 und rutschte damit von Platz eins auf Platz drei. Mit 32 Projekten war die Landwirtschaft 2018 attraktivster Sektor für ausländische Investoren.