Deutscher Maschinenbauer lässt sich in Sankt Petersburg nieder

SANKT PETERSBURG. Die deutsche Zeppelin GmbH erweitert ihre Marktpräsenz in Russland mit einer neuen Niederlassung in Sankt Petersburg.

Die deutsche Zeppelin GmbH erweitert ihre Marktpräsenz in Russland mit einer neuen Niederlassung in Sankt Petersburg. Foto: Zeppelin Hangar, Friedrichshafen / Author: Matti Blume / Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license / Quelle: wikimedia

Unter dem Markennamen Caterpillar verkauft Zeppelin bereits seit 20 Jahren Motoren und Maschinerie für die Bau-, Öl-, und Gasindustrie. Rund 17 Millionen Euro investierte das Unternehmen in eine neue Servicewerkstatt, ein Ersatzteillager sowie ein neues Bürogebäude. Mit 42.000 Quadratmetern und 150 Mitarbeitern ist die neue Niederlassung die bisher größte der Zeppelin GmbH, berichtet der Südkurier. Mit einem Gesamtumsatz von 285 Millionen Euro verzeichnete der Konzern 2018 ein erfolgreiches Geschäftsjahr in Russland.