Gesundheitswirtschaft hat Ausbaubedarf

MOSKAU. Der russische Staat unterstützt die Gesundheitsindustrie des Landes mit Subventionen und Vergünstigungen bei der öffentlichen Beschaffung.

Der russische Staat unterstützt die Gesundheitsindustrie des Landes mit Subventionen und Vergünstigungen bei der öffentlichen Beschaffung. Foto: iStock © Alex Potemkin

Besonders die Arzneimittelproduktion und die Herstellung von Analyse- und Labortechnik verzeichneten in den vergangenen Jahren starkes Wachstum und sind damit vermehrt auch für ausländische Unternehmen von besonderem Interesse. Zudem fördert die russische Regierung Molekularbiologie und Genforschung sowie medizinische Diagnostik und Krebsvorsorge. Zu beobachten ist, dass große internationale Pharmakonzerne – auch aus Deutschland – verstärkt in Werke in Russland investieren, um so den Bedarf an Labor- und Analysetechnik, die künftig größtenteils im Inland produziert werden muss, zu decken.