Grafik der Woche: Moskau ist anderen Millionenstädten Russlands um 100 Jahre voraus

Quelle: Strelka Institut, Rosstat / eigene Darstellung

Eine Studie des Strelka-Instituts belegt, dass die russische Hauptstadt Moskau anderen Millionenstädten des Landes in Sachen BIP pro Kopf weit voraus ist. Sollte die aktuelle Wirtschaftsentwicklung weiter so anhalten, benötigen diese Städte durchschnittlich 100 Jahre, um wirtschaftlich zu Moskau aufzuschließen. Moskaus BIP pro Kopf war im Jahr 2017 doppelt so hoch wie das der anderen Millionenstädte zusammen. Aktuell trägt die russische Hauptstadt über 50 Prozent zur gesamten Wirtschaftsleistung Russlands bei. Ein Grund für die ungleiche Verteilung ist ein struktureller Mangel an Investitionen außerhalb der Metropolen Moskau und Sankt Petersburg.