Nord Stream 2: Inbetriebnahme verzögert sich

MOSKAU. Der Betriebsbeginn der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 wird sich laut der zuständigen Arbeitsgruppe bis in die zweite Hälfte des Jahres 2020 verzögern.

Inbetriebnahme von der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 verzögert sich. Foto © Nord Stream 2 / Vladimir Postnov

Der Betreiber Gazprom hatte ursprünglich geplant, schon Ende 2019 mit dem Gastransport aus Russland in die EU zu beginnen. Der Leitung ist weitestgehend fertiggestellt. Eine ausstehende Genehmigung Dänemarks, die bereits von allen anderen beteiligten Staaten erteilt wurde, verhindert das geplante Datum der Inbetriebnahme. Nord Stream 2 wird Gaslieferungen von Russland auf 110 Milliarden Kubikmeter jährlich verdoppeln.