Iran und Russland erörtern 15. Sitzung der Gemeinsamen Wirtschaftskommission

TEHERAN. Der iranische Energieminister Reza Ardakanian und sein russischer Amtskollege Alexander Novak diskutierten Fragen im Zusammenhang mit der 15. Sitzung der Gemeinsamen Wirtschaftskommission der beiden Länder, berichtete das iranische Fernsehen IRIB.

Der iranische Energieminister Reza Ardakanian und sein russischer Amtskollege Alexander Novak diskutierten Fragen im Zusammenhang mit der 15. Sitzung der Gemeinsamen Wirtschaftskommission der beiden Länder. Foto: iStock © jacquesvandinteren

Die beiden Minister, die den Vorsitz der bevorstehenden Sitzung übernehmen werden, diskutierten auch die zweite Handelskonferenz Iran-Nordkaukasus und die laufenden gemeinsamen Projekte der beiden Länder.

Der Bau der Eisenbahnstrecke von Garmsar, 80 Kilometer südöstlich von Teheran, bis Inche Bouron an der Grenze zu Turkmenistan und der Bau von vier Wärmekraftwerken in der Provinz Hormozgan im Süden Irans gehörten ebenfalls zu den Themen, die im Telefonat der beiden Minister diskutiert wurden.

Es wurde auch vereinbart, dass die Geschäftsleute und Unternehmer beider Länder am Rande der bevorstehenden Veranstaltung B2B-Gespräche führen, um Wege der gegenseitigen Zusammenarbeit zu finden. Die 15. Sitzung der iranisch-russischen Gemeinsamen Wirtschaftskommission und die zweite Handelskonferenz Iran-Nordkaukasus sollen vom 16. bis 18. Juni in Teheran und Isfahan stattfinden.