Wirtschaftswachstum erfordert mehr Investitionen

MOSKAU. Einer Berechnung des Stolypin-Instituts zufolge sind für ein nachhaltiges Wachstum der russischen Wirtschaft bis zum Jahr 2035 staatliche Investitionen in Höhe von umgerechnet zwei Billionen Euro erforderlich.

Einer Berechnung des Stolypin-Instituts zufolge sind für ein nachhaltiges Wachstum der russischen Wirtschaft bis zum Jahr 2035 staatliche Investitionen in Höhe von umgerechnet zwei Billionen Euro erforderlich. Foto: iStock © mediaphotos

Nur so könne sich das jährliche Wachstum der Wirtschaft auf fünf bis sechs Prozent beschleunigen. Dies ist eine Voraussetzung für die Realisierung der Mai-Dekrete des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Zum Erreichen dieser Ziele ist nach Einschätzung von Experten eine Erhöhung der Kreditverfügbarkeit  sowie die Senkung der Zins- und Steuersätze für Industrieunternehmen notwendig.