Russland: Liste kennzeichnungspflichtiger Waren erweitert

MOSKAU. Die russische Regierung fügte der Liste mit kennzeichnungspflichtigen Waren acht weitere Produktkategorien hinzu. Laut der Tageszeitung Vedomosti müssen russische Hersteller nun insgesamt zwölf Warengruppen kennzeichnen.

Die russische Regierung fügte der Liste mit kennzeichnungspflichtigen Waren acht weitere Produktkategorien hinzu. Foto: iStock © VLG

Die Erweiterung betrifft Fertigprodukte aus Fleisch und Fisch, Lebensmittel, Babynahrung, Pflanzenöle, Haushaltsgeräte, Haushaltschemikalien, Kosmetika sowie Erfrischungsgetränke. Das Kennzeichnungsverfahren dient hauptsächlich der Bekämpfung von Produktfälschungen. Experten und Wirtschaftsvertreter stehen der Änderung kritisch gegenüber: Neben zusätzlich entstehenden Kosten sorgen unklare Kennzeichnungsbestimmungen für Verwirrung.