Russisches Umweltministerium prüft mehr als 100 Projekte in der Arktis

MOSKAU. Das russische Ministerium für natürliche Ressourcen und Ökologie hat eine Liste mit 118 Projekten zur Ausschöpfung natürlicher Ressourcen in der russischen Arktisregion erstellt.

Das russische Ministerium für natürliche Ressourcen und Ökologie hat eine Liste mit 118 Projekten zur Ausschöpfung natürlicher Ressourcen in der russischen Arktisregion erstellt. Foto: iStock © Jean Landry

Laut einer Meldung des Nachrichtenportals rcc.ru umfasst die Liste Projekte zur Mineral-, Öl-, und Gasgewinnung sowie den Ausbau der Infrastruktur. Minister Dmitri Kobylkin gibt das Gesamtbudget für alle aktiven und potenziellen Vorhaben mit rund 140 Milliarden Euro an. Alle Projekte schließen den Ausbau des Nördlichen Seeweges und eine damit verbundene Erhöhung des Güterflusses ein. Das Ministerium für Entwicklung des Fernen Ostens wird in einem nächsten Schritt die Umsetzbarkeit sowie den Umfang der staatlichen Unterstützung prüfen.