RIMC Hotels & Resorts: Investition in die usbekische Tourismuswirtschaft

Taschkent TV Tower / Foto: iStock © Lukas Bischoff

TASCHKENT/HAMBURG. Die deutsche RIMC Hotels & Resorts Gruppe plant Investitionen in Höhe von über vier Milliarden US-Dollar in die usbekische Tourismuswirtschaft. Wie die Pressestelle der usbekischen Hauptstadt am 1. Mai bestätigte, haben beiden Seiten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Pläne sehen den Bau von Premium-Hotels in Taschkent, Samarkand, Buchara und Xiwa vor. Darüber hinaus will die RIMC Hotels & Resorts Gruppe in die Errichtung moderner Einkaufs- und Geschäftszentren sowie die Modernisierung von Straßen und Flughäfen in Usbekistan investieren. Die RIMC Hotels und Resorts Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg ist eine der führenden internationalen Hotelgesellschaften.