Grafik der Woche: Deutschlands Investitionen in Russland steigen weiter

Quelle: Deutsche Bundesbank, April 2019 / eigene Darstellung

Wie die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) in Moskau unter Berufung auf neueste Zahlen der Bundesbank mitteilte, stiegen deutsche Investitionen in Russland im vergangenen Jahr um 26 Prozent auf rund 3,3 Milliarden Euro. Dies ist ein neuer Rekordwert seit der Finanzkrise im Jahr 2008. „Neben Großprojekten wie Nord Stream 2 sind es gerade deutsche Mittelständler und Familienbetriebe, die Chancen erkennen, die der große russische Markt bietet“, wird der AHK-Vorstandsvorsitzende Matthias Schepp in der offiziellen Mitteilung zitiert.