Aufschwung für Tourismus im Fernen Osten

Die deutsche Firma Lernidee Erlebnisreisen und die Agentur für Investitions- und Exportförderung im Fernen Osten (ANO API) haben in Wladiwostok einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Foto: iStock © aiko3p

WLADIWOSTOK. Die deutsche Firma Lernidee Erlebnisreisen und die Agentur für Investitions- und Exportförderung im Fernen Osten (ANO API) haben in Wladiwostok einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser hat zum Ziel, den Tourismus im Osten Russlands anzukurbeln sowie das Investitionspotenzial der Region besser zu vermarkten. Wie der Generaldirektor der ANO API Leonid Petukhov nach Angaben des russischen Ministeriums für die Entwicklung des Fernen Ostens erklärte, verzeichnet die Branche bereits moderate Wachstumsraten. Im Vergleich zu 2017 reisten im vergangenen Jahr acht Prozent mehr Menschen in Russlands Fernen Osten. Der Anteil ausländischer Touristen beträgt dabei 14 Prozent.