USA stufen die iranischen Revolutionsgarden als Terrororganisation ein

WASHINGTON. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump stuft die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation ein. Das kündigten die USA am Montag in einer Mitteilung an.

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump stuft die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation ein. Das kündigten die USA am Montag in einer Mitteilung an. Foto: sayyed shahab-o- din vajedi / Lizenz: Creative Commons Attribution 4.0 International / Quelle: Wikimedia

Die Revolutionsgarden sind im Iran die Eliteeinheit der iranischen Streitkräfte, haben aber auch großen politischen und wirtschaftlichen Einfluss im Land am Persischen Golf. Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Mit diesem Schritt, werden die Spannungen zwischen den beiden Ländern steigen. Seitdem die USA aus dem Atomabkommen mit Iran im Mai letzten Jahren 2018 einseitig ausgestiegen sind, leidet das Land unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der neuen US-Sanktionen.

Iran hatte die US-Regierung in den letzten Tagen vor diesem Schritt gewarnt. Präsident Trump solle es besser wissen, als in ein weiteres „US-Desaster“ hineingezogen zu werden, schrieb der iranische Außenminister Mohamed Jawad Zarif am Sonntag auf Twitter. Auch der IRGC-Kommandeur Mohammed Ali Jafari hatte Washington am Wochenende davor gewarnt und mit Gegenmaßnahmen gedroht.