Dr. Robert Breitner erklärt Rücktritt als Delegierter der deutschen Wirtschaft für Zentralasien

ALMATY. Wie die Delegation der Deutschen Wirtschaft am 4. April mitgeteilt hat, ist Dr. Robert Breitner als Delegierter der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien und dem Verband der Deutschen Wirtschaft ausgeschieden.

Der Aufsichtsrat hat auf seiner Sitzung am 2. April 2019 einstimmig das Rücktrittsgesuch von Dr. Breitner angenommen. Nach Zustimmung der Mitglieder soll das derzeitige Aufsichtsratsmitglied Kanat Akishev ab dem 20. April 2019 bis zur Entscheidung über einen neuen Delegierten als kommissarischer Vorsitzender eingesetzt werden.