Hongkong mit neuem Besucherrekord

HONGKONG/FRANKFURT. Hongkong ist und bleibt ein anziehendes Reiseziel für internationale Touristen und ist auch bei  Besuchern aus Deutschland sehr beliebt. Deren Zahl  stieg im vergangenen Jahr um 0,7 Prozent auf 226.819.

Der ehemalige Arbeiterbezirk Shui Po lockt mit bunten Märkten, Streetfood, Galerien und Graffiti-Kunst. Foto: HKTB
Der ehemalige Arbeiterbezirk Shui Po lockt mit bunten Märkten, Streetfood, Galerien und Graffiti-Kunst. Foto: HKTB

Im Jahr 2018 besuchten 65.147.555 internationale Reisende Hongkong. Das entspricht einer Steigerung um 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Davon blieben 29.262.701 mindestens eine Nacht in der quirligen Metropole, die gleichzeitig aber auch sehr „grün“ ist: 40 Prozent der Flächen Hongkongs stehen unter Naturschutz. Auch die deutschen Einreisezahlen befinden sich weiter im Aufwärtstrend. Nach einem starken Anstieg von sechs Prozent im Jahr 2017 sind diese trotz einer Reduzierung der Flugkapazitäten stabil geblieben. Bei den deutschen Urlaubern, die mindestens eine Nacht in der Stadt blieben, konnte mit gut zehn Prozent Zuwachs eine deutliche Steigerung erzielt werden. Insbesondere bei der Zielgruppe der Generation 50+ und im Familiensegment machte sich das bemerkbar. Dort wurden Zuwächse von 14,2 Prozent beziehungsweise 18 Prozent erzielt. Damit zählt der deutsche Markt zu den internationalen Schlüsselmärkten des Hong Kong Tourism Board und ist innerhalb Europas der zweitstärkste Quellmarkt nach Großbritannien. Auf Rang drei folgt Frankreich.