USA wollen Arktis-Einfluss Russlands und Chinas begrenzen

iStock © Vasilvich

WASHINGTON/MOSKAU. Die USA fordern für alle Mitglieder des Arctic Council den gleichen und freien Zugang zur Arktis. Russland und China werden ihre beherrschenden Stellungen in den arktischen Gewässern verlieren, sagte Admiral James Foggo, Kommandeur der United States Navy in Europa und Afrika, zitiert der Washington Examiner. Der Arctic Council wird von acht arktischen Ländern vertreten, darunter den Vereinigten Staaten und Russland. China nimmt als Beobachter am Rat teil. Der amerikanische Admiral fürchtet die Beteiligung Pekings an dem von Russland geförderten Projekt der nördlichen Seeroute. Amerikanische Unternehmen seien an dieser Route jedoch nicht interessiert, sagte er. Sie sei zu klein für schwere amerikanische Schiffe. Zuvor hatte der britische Verteidigungsminister Gevin Williamson seine Absicht bekannt gegeben, die Arktisflanke der NATO vor Russland zu schützen.